„Ich bin Özlem“ von Dilek Güngör

„Mit Zufriedenheit können Leute wie ich nichts anfangen.“

Ellies Lieblingszitat – „Ich bin Özlem“ von Dilek Güngör, S.157

Inhalt

Özlem ist Lehrerin an einer Sprachschule. Mit ihrem Mann Philipp und ihren zwei gemeinsamen Kindern Emilia und Jakob lebt sie in Berlin. Grillpartys und Weinabende mit befreundeten Paaren gehören genauso zu ihrem Alltag wie Besuche bei ihrer Familie. Sie ist ein bisschen stolz darauf, wie normal ihr Leben ist. Aber als Özlem eines Tages einen abfälligen Kommentar einer Kassiererin an der Supermarktkasse aufschnappt, regt sich ein tief in ihr verankerter Schmerz. Bei einem Ausflug mit ihren Freunden Eva und Ralf verliert sie schließlich bei einem Streit die Fassung. Fortan fragt sich Özlem: Was ist eigentlich „normal“ und warum will sie das so unbedingt sein?

Rezension

Die Gedankenwelt der Erzählerin in „Ich bin Özlem“ von Dilek Güngör ist vor allem mit zwei großen Themenkomplexen beschäftigt, die ineinander greifen und sich auseinander entwickeln: dem Wunsch nach Zugehörigkeit und dem Wunsch, verstanden zu werden. Die geschilderten Konflikte sind der Impuls für eine Entwicklung, an deren Ende sie ultimativ den Wunsch akzeptiert zu werden mit Selbstakzeptanz austauscht. Özlem verweigert sich der Selbstoptimierung, auch wenn das für sie gewöhnungsbedürftig ist – eine allgemeingültige Botschaft, die noch lange bei uns bleiben wird, nachdem wir den Buchdeckel zugeschlagen haben. Unter anderem deshalb würden wir es genau so wieder in den Druck geben.

Shownotes

00:00:30   |   Begrüßung: Wir bleiben immer noch zu Hause!

00:00:58   |   Was vermisst du nicht?

00:03:55   |   Zwischen Tür und Angel: Inhaltsangabe

00:04:42   |   Beschreibe dein Verhältnis zu dem Buch in einem Gericht!

00:06:52   |   Erzählweise

00:07:34   |   Figurenkostellation

00:11:00   |   Özlems Familie

00:16:50   |   Mutter-Tochter-Verhältnis

00:19:43   |   Trauma

00:23:34   |   Sprache, „Sprache und Sein“ von Kübra Gümüşay

00:29:32   |   Vorurteil

00:32:40   |   Bildung

00:34:14   |   Der Streit mit Ralf

00:37:38   |   Gaslighting

00:39:16   |   Murat

00:40:53   |   Sensibilisierung

00:43:23   |   Selbstoptimierung

00:44:00   |   Im Supermarkt

00:45:00   |   Innere Ruhe

00:46:00   |   Die Aussprache mit Eva, Selbstwert

00:47:28   |   Murat, Teil 2

00:48:20   |   Handlungsmacht, Perfektionismus

00:50:15   |   Gemeinsame Grundlage

00:51:59   |   Kulinarik

00:58:13   |   Lieblingszitat

00:59:42   |   Hast du was gelernt?

01:00:18   |   Würdest du das Buch noch einmal in den Druck geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.